Aus noch unbekannten Gründen krachte eine Autofahrerin in der Moosstraße ungebremst gegen einen Baum.

Die Berufsfeuerwehr Salzburg wurde zu dem Einsatz alarmiert.
Bis zum Eintreffen der Feuerwehr konnten sich die Fahrzeuginsassen selbst befreien-
Das Rote Kreuz übernahm die Versorgung der Personen und verbrachte diese zur Abklärung in das Krankenhaus.

Die Moosstraße blieb in diesem Bereich bis zur Räumung des Unfallfahrzeuges gesperrt.

zu den Bildern …

Nachtrag:

Am frühen Abend des 31. Mai 2022 ereignete sich in Salzburg, Bereich Moosstraße stadteinwärts, ein Verkehrsunfall, bei welchem eine 27-jährige Pkw-Lenkerin Verletzungen unbestimmten Grades erlitt. Die Tennengauerin gab an, dass ihr plötzlich schwindlig wurde und sie in weiterer Folge die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Sie geriet zunächst mit dem Pkw auf das rechte Straßenbankett und prallte gegen einen Baum. Durch den Aufprall wurden sämtliche Airbags ausgelöst und das Fahrzeug quer über die Straße zurückgeschleudert. Nach der Erstversorgung durch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes wurde die 27-Jährige in das Uniklinikum Salzburg verbracht. Ihre eineinhalbjährige Tochter wurde vorsorglich ebenso in das Uniklinikum verbracht, wobei jedoch keine Verletzungen festgestellt wurden. Der dementsprechend beschädigte Pkw musste abgeschleppt werden. Ein Alkotest verlief negativ.

LPD