Party, Stimmung , Musik

Der Freitag war vom Regen am Abend verschont geblieben und somit die neue Version der „Electric Love Boutique“ mit rund 9.000 Fans heute.

Die Kontrollen in Salzburg sind sicher mit der 2G Regelung, um auch das Festival über die Bühne bringen zu können. Das zeigte schon das Shutdown Festival am 7. August mit 13.000 Fans in Zwentendorf, voll unter dem Einfluss der Pandemie (Covid19). Beim Einlass ist einen Impfnachweis vorgezeigt. Ohne diesen – oder ein negatives PCR Test-Ergebnis kommen Besucher nicht auf das Festivalgelände.

Das neue Konzept von Veranstalter Manuel Reichenauer, mit dem Rollstuhlpodest wird auch gut angenommen, und die Fans, sagen dazu wir fühlen uns wie in der ersten Reihe! Diese Überlegung steckt noch ein bisschen in den Kinderschuhen, aber ich denke es ist eine neue Bereicherung für das ganze Festival, der auch hier noch seinen Höhepunkt erreichen wird.

Das ganze Team der Electric Love zeigt wir sind da und wir arbeiten auch an neuen Barrierefreien Projekten für unsere Festivals. Wir sind glücklich so ein Rollstuhlpodest den Fans bieten zu können, so Manuel Reifenauer, bei einem Gespräch.

Heuer ist das Musikfestival anders als gewohnt, aber die Fans besonders unsere Nachbarn freuen sich, wieder mal größer zu Feuern, was bei Ihnen nicht möglich ist zurzeit.

Es ist die „Boutique Edition“, keine mehrtägigen Festivalpässe und es gibt auch kein Camping oder Wiesenaction, wie früher. Es gibt nur Tagestickets und diese sind begrenzt auf maximal 10.000 Besucher für jeden der drei Tage.

Der Morgige Samstag ist bereits seit langer Zeit ausverkauft und man erwartet die 10.000 Grenze!!!

zu den Bildern …

Text :hkrobild