Golling wehrt sich gegen Ausweichverkehr

Der Stausommer auf der Tauernautobahn neigt sich dem Ende zu. In Golling hat der ständig zunehmende Ausweichverkehr das Fass heuer in der Sommerzeit zum Überlaufen gebracht. Darum haben sich heute Anrainer und Parteien in Golling um 13:00 Uhr zu einer halben Stunde die Straße zum demonstrierten gesperrt. Fazit: „Denn auch die Abfahrtskontrollen bewirken nichts“.

„Wir sind an der Schmerzgrenze angelangt“, so Bürgermeister Peter Harlander und Vizebürgermeistern Franziska Wagner, zu den untragbaren Zuständen in Golling.

Bei einer Fahrzeugzählung durch den Ort wurden an einen einzigen Tag 11.000 Autos im August gezählt. Die Protestaktion soll das Land und die Asfinag aufrütteln, so alle Parteien de Gemeinde Golling. Den der Ausweichverkehr an den Wochenenden trifft Golling massiv.

Gleichzeitig wurde auch der Fußgängerübergang in der Gemeinde angesprochen, der seit Jahren schon hierhergehöre. Aber auch hier machen wir weiter so Bürgermeister Peter Harlander.

zu den Bildern …

Bilder: Mundus24.com / Text: HKrobild