Austritt von Schwefeldioxid bei AustroCel Hallein


Hallein, 2.6.2021. Heute gegen 5.41 Uhr kam es auf dem Betriebsgelände der AustroCel Hallein im Gebäude der Zellstoffkocherei zu einem Gasaustritt. Ein Mitarbeiter, der sich in der Nähe befand, kam dabei wahrscheinlich ums Leben, er konnte noch nicht geborgen werden.


Der Austritt konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden, zur Zeit werden Messungen am Betriebsgelände und in der Nachbarschaft durchgeführt.
Die Betriebsfeuerwehr und die Feuerwehr Hallein setzten zum Niederschlagen des Gases am Werksgelände Wasser ein und stationierten Posten in der Nachbarschaft.

Die Emissionsmessstellen in der Umgebung zeigten kurz nach 8.30 Uhr keine erhöhten Messwerte für S02 an, für Anrainerinnen und Anrainer sowie für Beschäftigte der AustroCel besteht keine Gefahr.


In einer ersten Stellungnahme hat Jörg Harbring, Geschäftsführer AustroCel Hallein, den Vorfall zutiefst bedauert und sein Mitgefühl für die Familie und die Freunde des Verunglückten ausgedrückt. Er betonte, dass in den vergangenen Jahren sehr viel in die Bereiche Sicherheit und Umwelt investiert wurde, um die möglichen Auswirkungen eines Störfalles auf Mensch und Umwelt so gering wie möglich zu halten.

zu den Bildern …

Bilder: „Der Auslöser“