Forum Prävention der AUVA / AT Wien
Photo Credit To Martin Vandory

Forum Prävention der AUVA / AT Wien

Forum Prävention der AUVA: Die bedeutendste österreichische Fachveranstaltung auf dem Gebiet der Prävention.

 

Am 10.05.2016 startete das Forum Prävention in der Congress Messe Innsbruck mit einem Eröffnungsvortrag vom langjährigen Trainer der österreichischen Skisprung-Nationalmannschaft Alexander Pointner.

„Unfallverhütung und Prävention von Berufskrankheiten bleiben bei uns Priorität Nummer eins. Denn die seit Jahren konstant sinkende Zahl an Arbeitsunfällen zeigt, dass unser Weg der Richtige ist“, sagt AUVA-Obmann DDr. Anton Ofner zum Start des Forums Prävention.

Alternsgerechtes Arbeiten immer wichtiger

Ein Schwerpunkt der heurigen Fachveranstaltung wird auf dem Thema Alternsgerechtes Arbeiten liegen. Da die Lebenserwartung und das Pensionsantrittsalter steigen, stehen Betriebe vor der Herausforderung, Menschen jeder Altersgruppe bestmögliche Arbeitsplätze zu bieten, um die Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe zu gewährleisten. Die Anpassung der physiologischen und psychischen Bedürfnisse ist notwendig, damit auch ältere Arbeitnehmer gesund und sicher tätig sein können. Gleichzeitig gilt es, das Wissen und die Erfahrung von Arbeitnehmenden zu nutzen.

Persönliche Schutzausrüstung richtig eingesetzt

Ein weiterer Fokus wird heuer auf der richtigen Auswahl und dem richtigen Einsatz von „Persönlicher Schutzausrüstung“ (PSA) liegen. Darunter werden Ausrüstungen und Geräte verstanden, die von dem zu schützenden Menschen persönlich genutzt bzw. getragen werden. Dazu zählen unter anderem neben Helmen, Handschuhen und Atemschutzmasken auch Schutzanzüge und Klettergurte. Im Rahmen einer Praxisübung wird thematisiert, aus welchen Gründen Arbeitende ihre persönliche Schutzausrüstung nicht tragen und welche physiologischen und psychologischen Aspekte berücksichtigt werden müssen, damit ausreichender Schutz gewährleistet werden kann.

Circa 1.000 Sicherheitsfachkräfte, Arbeitsmediziner, Arbeitspsychologen und Behördenvertreter aus ganz Österreich nehmen am Forum teil. Rund 50 Aussteller präsentieren darüber hinaus ihre Produkte rund um den Bereich Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.

Post source : OTS NAU0001

Related posts