Beim Surfen verunglückt / AT Koppen

Beim Surfen verunglückt / AT Koppen

Ein 41-Jähriger kam Samstagabend, 13. August 2016, beim Surfen in der Koppentraun ums Leben.

 

Der 41-jährige Lehrer aus Tirol befestigte an einer Brücke über der Koppentraun ein Seil, um in den Stromschnellen zu surfen. Er befestigte das Surfbrett am rechten Fußgelenkt und hielt sich am Seil fest. Aus derzeit unbekannter Ursache kam der Lehrer zu Sturz, viel in das Wasser und prallte mit dem Kopf gegen die Flussregulierung. Der 41-Jährige konnte sich nicht vom Surfbrett befreien und ertrank. Mehrere Feuerwehren und zwei Wasserrettungteams waren im Einsatz um den Verunglückten zu retten. Ein Notarztteam konnte nur mehr den Tod feststellen.

Post source : Polizei Steiermark

Related posts