Home / Selbstverteidigung im Linienbus 2017 [96]

2017-11-04 Seitens „Kravmaga-Salzburgland“ wurde in Zusammenarbeit mit „Albus Salzburg“ interessierten Teilnehmern die Möglichkeit geboten in einem Stadtbus Verhaltensweisen und Selbstverteidigung zu üben. Zur Unterstützung der Übenden standen mehrere Instruktoren zur Verfügung. Ziel: Grundsätzliches Verhalten in öffentlichen Verkehrsmitteln und Auswahl der Sitzplätze. Erkennen von Gefahrensituationen und Vermeidung dieser. Verteidigung gegen gewalttätige Übergriffe. Verteidigung gegen Waffen. Selbstschutz und Schutz Dritter. Teilnehmer: Das Seminar war sowohl für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene geeignet. Übungsablauf: Franz Schweiger erklärte den Teilnehmern die grundsätzlichen Verhaltensweisen und gab verschiedene Szenarien vor. In Kleingruppen übten die Teilnehmer die Situationen. Danach wurde es noch schwieriger. Der Bus fuhr los und während der Fahrt mussten die Teilnehmer sich die Teilnehmer im schaukelnden Bus mit Angriffen auseinandersetzen. Weitere Seminare: „Kravmaga-Salzburgland“ bietet regelmäßig Spezialseminare auf seiner Webseite http://kravmaga-salzburgland.at/ an.