27.01.2020 Schutz vor Viren

27.01.2020 Schutz vor Viren

Schutz vor Viren

Viren verbreiten sich vor allem durch Tröpfcheninfektion.
Der Virenkern befindet sich in einem Wasser-Tröpfchen und kann zirka 1 Meter weit von der
erkrankten Person ausgeschleudert werden.
Vereinzelt kann, bei trocken Luft, der Virus bis zu 10 Meter durch die Luft schweben.
Viren kommen über
Schleimhäute,
Atemwege und
Wunden in den Körper.

Übertragungswege:

  • Speichel und Nasensekret > Luft > Atemwege
  • Speichel und Nasensekret > Gegenstände
  • Speichel und Nasensekret > Hände

Maßnahmen:

  • Hände waschen, trocknen und desinfizieren
  • Wenn Sie nach Hause kommen.
  • Vor und während der Zubereitung von Speisen.
  • Vor der Mahlzeit.
  • Vor und nach dem Besuch der Toilette.
  • Nach dem Nasenputzen, Husten oder Niesen.
  • Vor und nach dem Kontakt mit Erkrankten.
  • Vor dem Rauchen.

Richtig Hände waschen

  • Hände unter fließendes Wasser halten.
  • Hände von allen Seiten mit Seife einreiben. Fingernägel nicht vergessen.
  • Mindestens 20 Sekunden einreiben.
  • Hände unter fließenden Wasser abwaschen
  • Mit sauberen Tuch Hände abtrocknen.
  • Nutzen Sie im öffentlichen Bereich keine Gebläse-Trockner bzw. Stoffhandtücher da diese Viren verteilen können.

Nicht ins Gesicht greifen – Achtung Raucher!


Vermeiden Sie es mit ungewaschenen Händen
Mund, Augen oder Nase zu berühren.

Richtig husten und niesen


Niesen Sie nicht in die Hand!
Husten oder niesen Sie am besten an ein eng
angelegtes Taschentuch oder halten Sie die
Armbeuge vor Mund und Nase.
Zielen sie dabei nicht auf Personen.

Abstand im Krankheitsfall


Halten Sie Abstand von kranken Personen und
nutzen Sie keine gemeinsamen Gegenstände.
Bleiben sie im Krankheitsfall zu Hause.

Schützen Sie Wunden


Decken Sie Verletzungen und Wunden ab.

Sauberes Zuhause


Reinigen Sie Küche, Bad und WC gründlich.
Putzlappen müssen gründlich trocknen und
sollten oft ausgetauscht werden.

Hygien im Umgang mit Lebensmittel


Da Lebensmittel gegessen werden könnten auf
diesem Weg Viren in den Körper gelangen.

Keimfreie Kleidung und Wäsche


Damit Kleidung und Wäsche keimfrei wird,
muss diese bei mindestens 60° C gewaschen
werden.
Alternativ gibt es noch keimtötende
Waschmittel.

Regelmäßig Lüften


Lüften Sie Räume mehrmals täglich für einige
Minuten

Related posts